Eeigentlich bin ich kein Freund der guten Vorsätze, da diese nicht oder kaum einzuhalten sind. Doch dieses Jahr hab ich mir etwas Grosses vorgenommen. Endlich einmal das Buch der Bücher, die Bibel durchgehend zu lesen. Denn dort befindet sich ein wahrer Schatz und demnach lohnt es sich, sich darin zu vertiefen. Natürlich habe ich schon etliche Bücher innerhalb der Bibel gelesen. Aber einmal fortlaufend die ganze Bibel lesen, wünschte ich mir schon lange und wäre mir eine grosse Freude.

Es darf jetzt nicht gemeint werden, solches sei per Knopfdruck zu vollziehen. Auf gar keinen Fall. Es muss sich schon selber darum bemüht werden. Und wenn's noch mit Freude geschieht ist denkbar, dass daraus ein grosser Segen entstehen kann.

Es gibt kein eigentliches Konzept, wie die Bibel gelesen werden sollte. Natürlich sind hilfreiche Anleitungen gegeben, um den Menschen darin zu unterstützen. Persönlich mache ich es häufig so, dass erst gebetet wird. Denn der Herr möchte eingeladen werden, damit Er uns in der Bibelese etwas mitteilt.

Früher wurde die Meinung vertreten, dass morgens in aller früh die beste Gelegenheit wäre, um die Bibel zu lesen. Das könnte ja stimmen, da morgens der Kopf noch nicht so mit Gedanken überhäuft ist. Für mich war dieses Unternehmen nichts, da ich meistens einnickte. Der Gedanke, die Bibel täglich mehrmals zur Hand zu nehmen ist nun mein Weg den ich eingeschlagen habe. So möchte ich jedem Mut machen, seinen eigenen Weg zu finden und sich dabei nicht ablenken zu lassen.

Der Herr schenke uns dazu Freude und Mut.

Euer Jimmy